Hubbelrath

Aus Wiki-Düsseldorf
Wechseln zu: Navigation, Suche

Hubbelrath

ist ein ländlich geprägter Stadtteil von Düsseldorf. Aufgrund eines Ratsbeschlusses vom 13. Februar 2014 wurde der Bereich Knittkuhl (Siedlung Knittkuhl) von Hubbelrath abgespalten und bildet seitdem einen eigenständigen Stadtteil.Hubbelrath liegt im Osten der Stadt Düsseldorf inmitten der Kulturlandschaft der Mettmanner Lösshochfläche und grenzt an Ratingen, Mettmann und Erkrath im Kreis Mettmann. Der Stadtteil hat eine Fläche von 13,79 km²[2] und ist flächenmäßig der größte Stadtteil Düsseldorfs. Zum Stadtteil gehören unter anderem das Dorf Hubbelrath, die Siedlungsgebiete in Knittkuhl, um den Stratenhof und um den Rotthäuser Weg, die Bergische Kaserne, die Zentraldeponie der Stadt Düsseldorf, die Natur- und Landschaftsschutzgebiete um das Rotthäuser und das Hubbelrather Bachtal. Hubbelrath hat 3526 Einwohner und ist einer der reichsten Stadtteile Düsseldorfs. Der jährliche Einkommensdurchschnitt liegt bei 77.662 Euro (Stand 31. Dezember 2007).